Emissionsnebel IC 1396, Elefantenrüsselnebel IC 1396A

 

Der Elefantenrüsselnebel, auch bekannt unter der Katalogbezeichnung IC 1396A, ist eine hell berandete Globule, also eine Ansammlung von interstellarem Gas und Staub, im Sternbild Kepheus. Die Globule gehört zu IC 1396, einem H-II Gebiet mit eingebettetem Sternhaufen, und ist etwa 2400 Lichtjahre von der Erde entfernt.

Der ganze Nebel ist ein Emissionsnebel der eine große Anzahl an Gas und Staubwolken beherbergt. Dieses Gebiet ist ein aktives Sternentstehungsgebiet.

 

Diesen riesigen Nebelkomplex konnte ich am 09.09.2016, in einer herrlichen klaren Nacht mit exzellenten Seeing, auf einem Feld bei Heidkarte ablichten. Die Milchstraße zeigte sich so klar Sichtbar, wie ich sie selten in unseren Nördlichen Gefilden gesehen habe. Die Andromedagalaxie war mit bloßen Auge erkennbar. Selbst die dunklen Nebel- (Staub) Felder unserer Galaxie (Milchstraße) waren zu erkennen. An diesem Anblick konnte ich mich nicht satt sehen und so blieb ich bis zum Morgengrauen wach und bewunderte den Himmel 🙂

Die Ausrüstung sammelte in der Nacht 34 Einzelbilder von IC 1396. Jedes Einzelbild wurde 10min belichtet bei ISO 400.

Gesamtbeichtungszeit beträgt 5,6 Stunden.

Zur Bildkalibrierung wurden 20 Darks, 30 Flats und 30 Bias Bilder aufgenommen.

 

Verwendete Ausrüstung

 

Montierung: Sky Watcher AZ-EQ6

Teleskop: TS UNC Newton 8“ f4

Korrektor: GPU Newton Koma Korrektor

Kamera: Canon 6D astromodifiziert

Filter: Hutech IDAS LPS P2

Guiding: Lacerta MGEN Autoguider

Bildbearbeitung: DSS, Regim, Fitswork, Photoshop

 

Aufgenommen von Florian Pieper