M78, NGC 2112 mit Barnard´s Loop

M78 ist ein Nebel im Sternbild von Orion und ist ca. 1600 Lichtjahre entfernt. Es ist ein Reflexionsnebel.

Ebenfalls in diesen staubigen Gebiet sind die Reflexionsnebel NGC 2064, NGC 2067 und NGC 2071 enthalten.

 

NGC 2112 ist ein offener Sternhaufen im östlichen Teil des Sternbildes Orion und ca. 2700 Lichtjahre entfernt.

Barnard’s Loop ist ein großer Emissionsnebel im Sternbild Orion.

Der Nebel hat die Form einer ausgedehnten, aber lichtschwachen Schleife und ist ca. 1600 Lichtjahre entfernt.

Sein Durchmesser wird auf ca. 300 Lichtjahre geschätzt.

 

Am 27.11.-28.11. und am 02.12.2016 habe ich mit den neuen Newton auf M78 gehalten.

In allen 3 Nächten waren die Bedingungen nicht optimal.

Am 27.11. war es sehr windig und ab 01.00 Uhr morgens zogen Wolken auf.

Am 28.11. war das Seeing so lala.

Am 02.12. lief dann die ganze Nacht dieser blöde Sky Beamer vom Atrium.

Der ständig durch mein Aufnahmefeld wandernde Lichtkegel hinterließ heftigste Farb- und Helligkeitsgradienten auf den einzelnen Rohbilden 🙁

Zum Glück hat mein Filter dies mindern können. Ohne Filter hätte ich alle Bilder löschen müssen.

So sind 191 Bilder einstanden welche ich wie immer von meinen Balkon 5min bei ISO 400 belichtet habe.

Gesamtbelichtungszeit beträgt 15,5 Stunden

Zur Bildkalibrierung wurden 60 Darks sowie 100 Flat und Bias Bilder aufgenommen.

 

Verwendete Ausrüstung

 

Montierung: Sky Watcher AZ-EQ6

Teleskop: Lacerta (Newton ohne Namen) 8“ f4

OAZ Schrittmotor: Lacerta Motorfokus

Korrektor: Lacerta/GPU Newton Koma Korrektor

Kamera: Canon 6D astromodifiziert

Filter: Hutech IDAS LPS P2

Guiding: Lacerta MGEN Autoguider

Bildbearbeitung: DSS, Regim, Fitswork, Photoshop

 

Aufgenommen von Florian Pieper