M35, NGC 2158

Die offenen Sternhaufen Messier (M) 35 und der dicht in südwestlicher
Richtung benachbarte NGC 2158 bilden ein eindrucksvolles scheinbares
Paar am winterlichen Sternhimmel in den Zwillingen. Während M35 recht
hell und ansatzweise bereits mit bloßem Auge beobachtbar ist, ist NGC
2158 wesentlich lichtschwächer als sein großer „Bruder“, was allerdings
lediglich auf seine erheblich größere Entfernung von der Erde
zurückzuführen ist. Während M 35 sich ca. 1800 Lichtjahre von uns
entfernt befindet, liegt NGC 2158 in einer Distanz von rund 16000
Lichtjahren. Stünde er genauso nahe, wäre der „Kleine“ ein prachtvolles
Objekt, das Seinesgleichen suchte.

Aufgenommen wurden 13 x 4 min. und 21 x 3 min., ISO 400

Gesamtbelichtungszeit beträgt knappe 2 Stunden.

10 Darks, 20 Flats und 20 Biasframes wurden zur Bildkalibrierung aufgenommen.

Verwendete Ausrüstung

 

Montierung: SkyWatcher EQ5 Synta

Teleskop: SkyWatcher Newton-Reflektor 130/650 mm PDS

Korrektor: TS Optics Newton Koma Korrektor

Kamera: Canon 1100D astromodifiziert

Filter: Astronomik CLS Clipfilter

Guiding: Lacerta MGEN Autoguider

Bildbearbeitung: DSS, Fitswork und Gimp

 

Aufgenommen von Stefan Brandt

Kugelsternhaufen M53, NGC 5053

Messier 53 ist ein Kugelsternhaufen im Sternbild „Haar der Berenicke“.

Der Kugelsternhaufen ist geschätzte 60.000 Lichtjahre von uns entfernt.

 

NGC 5053 ist ein schwacher Kugelsternhaufen im Sternbild „Haar der Berenicke“.

Seine Entfernung beträgt rund 53.500 Lichtjahre.

Im Vergleich zu anderen Kugelhaufen sind seine Sterne schwächer konzentriert.

NGC 5053 hat einen geschätzten Durchmesser von ca. 160 Lichtjahren, wo sich nur 3.500 Sterne verteilen.

Der Kugelsternhaufen befindet er sich ca. 1° östlich von M 53.

 

Aufgenommen wurden 25 Aufnahmen, welche 5min belichtet wurden bei ISO 400.

Gesamtbelichtungszeit beträgt gute 2 Stunden.

Zur Bildkalibrierung wurden jeweils 30 Darks, Flats und Bias Bilder aufgenommen.

 

Verwendete Ausrüstung

 

Montierung: Sky Watcher AZ-EQ6

Teleskop: Lacerta (Newton ohne Namen) 8“ f4

OAZ Schrittmotor: Lacerta Motorfokus

Korrektor: Lacerta/GPU Newton Koma Korrektor

Kamera: Canon 6D astromodifiziert

Filter: Hutech IDAS LPS P2

Guiding: Lacerta MGEN Autoguider

Bildbearbeitung: DSS, Regim, Fitswork, Photoshop

 

Aufgenommen von Florian Pieper

M38, NGC 1907

Messier 38 ist ein Offener Sternhaufen im Sternbild Fuhrmann. Der Sternhaufen ist ca. 4000 Lichtjahre entfernt und hat einen Durchmesser von etwa 25 Lichtjahren. Sein Alter wird auf  ca. 200 Millionen Jahren geschätzt.

NGC 1907 ist auch ein offener Sternhaufen im Sternbild Fuhrmann und befindet sich nur etwa 30grad südlich von M38.

 

Am 27.11. und 28.11.2016 habe ich die Wartezeit auf mein Hauptobjekt (M78) genutzt, und M38 nebst NGC 1907 abgelichtet.

Dies war auch das First Light meines neuen Newtons von der Firma Lacerta (Teleskop-Austria).

Ort war wieder mein Balkon.

In der Wartezeit sind 41 Bilder zusammen gekommen.

Es wurde wieder 5min belichtet pro Bild bei ISO 400.

Gesamtbelichtungszeit beträgt 3,4 Stunden.

Zur Bildkalibrierung wurden 30 Darks sowie 50 Flats und Bias Bilder aufgenommen.

 

Verwendete Ausrüstung

 

Montierung: Sky Watcher AZ-EQ6

Teleskop: Lacerta (Newton ohne Namen) 8“ f4

OAZ Schrittmotor: Lacerta Motorfokus

Korrektor: Lacerta/GPU Newton Koma Korrektor

Kamera: Canon 6D astromodifiziert

Filter: Hutech IDAS LPS P2

Guiding: Lacerta MGEN Autoguider

Bildbearbeitung: DSS, Regim, Fitswork, Photoshop

 

Aufgenommen von Florian Pieper

 

Plejaden M45

Die Plejaden Siebengestirn oder Sieben Schwestern genannt) sind ein offener Sternhaufen, der mit bloßem Auge gesehen werden kann.

Der Sternhaufen ist ca. 444 Lichtjahre entfernt im Sternbild Stier, umfasst mindestens 1200 Sterne und ist ca. 125 Millionen Jahre alt.

Zu den Plejaden gehören der MajaNebel NGC 1432 und der Merope-Nebel NGC 1435.

 

Das hier gezeigte Bild entstand in 2 Nächten. Am 30.08.2016 und am 05.09.2016 konnte ich mit meiner privaten Ausrüstung von meinem Kieler Balkon diesen schönen offenen Sternenhaufen ablichten. Zusammen gekommen sind 58 Aufnahmen, wobei jede einzelne Aufnahme 5 min Belichtet wurde bei ISO 400.

Gesamtbelichtungszeit beträgt 4,8 Stunden.

Zur Bildkalibrierung wurden insgesamt 40 Darks, 40 Flats und 40 Bias Bilder aufgenommen.

Verwendete Ausrüstung

 

Montierung: Sky Watcher AZ-EQ6

Teleskop: TS UNC Newton 8“ f4

Korrektor: GPU Newton Koma Korrektor

Kamera: Canon 6D astromodifiziert

Filter: Hutech IDAS LPS P2

Guiding: Lacerta MGEN Autoguider

Bildbearbeitung: DSS, Regim, Fitswork, Photoshop

 

 

Aufgenommen von Florian Pieper

 

 

 

 

 

Herkuleshaufen M13

M13, auch bekannt als Herkuleshaufen , ist ein heller Kugelsternhaufen im Sternbild Herkules.

Der Herkuleshaufen ist der hellste Kugelsternhaufen am Nordhimmel.

Er ist etwa 25.100 Lichtjahre von der Sonne entfernt, hat die 300.000-fache Leuchtkraft der Sonne und einen Durchmesser von ca. 150 Lichtjahren.

Es wurden 23 Aufnahmen verwendet. Pro Aufnahme wurde 250sec belichtet bei ISO 400.

Gesamtbelichtungszeit beträgt 1,6 Stunden.

Es wurden zur Bildkalibrierung  jeweils 15 Darks, Flats und Bias Bilder aufgenommen.

Verwendete Ausrüstung

 

Montierung: Sky Watcher AZ-EQ6

Teleskop: TS UNC Newton 8“ f4

Korrektor: GPU Newton Koma Korrektor

Kamera: Canon 6D astromodifiziert

Filter: Hutech IDAS LPS P2

Guiding: Lacerta MGEN Autoguider

Bildbearbeitung: DSS, Regim, Fitswork, Photoshop

 

 

Aufgenommen von Florian Pieper